L’OvTG lit: Vorlesewettbewerb der Klassen 7d und 7e in französischer Sprache

Nicht nur eine im 2. Lernjahr bereits souveräne Beherrschung der französischen Aussprache, sondern auch Geschick im anschaulichen und lebhaften Vorlesen fremdsprachiger Texte stellten Schülerinnen und Schüler der Klassen 7d und 7e beim Vorlesewettbewerb im Rahmen des Deutsch-Französischen-Tags unter Beweis.

Bei dem Wettbewerb, der in diesem Jahr von Frau Wegele und Frau Haberl organisiert und in französischer Sprache moderiert wurde, traten Naya Gehrmann, Hendrik Mayer und Jakob Sigrist (Klasse 7d) sowie Matthias Kutz, Greta Meents und Alessandro Weckwerth (Klasse 7e) an, die zuvor als Gewinner aus klasseninternen Wettbewerben hervorgegangen waren. Am Deutsch-Französischen-Tag konnten sich die Zuhörerinnen und Zuhörer in zwei Runden vom Können der Kandidatinnen und Kandidaten überzeugen, die zunächst einen kurzen bekannten Text und in der zweiten Runde unter erhöhten Anforderungen dann einen unbekannten französischen Text vorlasen. Für die ersten drei Plätze nominierte die Jury, die Frau Jegg gemeinsam mit zwei Schülerinnen der Oberstufe bildete, schließlich Jakob Sigrist, Hendrik Mayer und Greta Meents, die in einer Preisverleihung zusammen mit allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern geehrt wurden.

In diesem Zusammenhang danken wir der Buchhandlung Kirchheim, die auch in diesem Jahr wieder die Buchpreise für die Gewinner gestiftet hat.

Kathrin Haberl